frau momos minimalismus

Feinfühliges, Hochsensibles und Minimalistisches

11. September 2018
von Frau Momo
Keine Kommentare

Gelesen: „Geniale Störung“ von Steve Silberman

Wie der Autismus entdeckt und erforscht wurde Ein fulminantes Werk. Überbordend an Details, mitreißend geschrieben und ohne dass man sich versieht, hat man sich durch entscheidende Momente der Medizin- und Wissenschaftsgeschichte gelesen. Eine Leseempfehlung für Menschen, die populärwissenschaftliche Literatur mögen … Weiterlesen

30. September 2017
von Frau Momo
Keine Kommentare

Gelesen: „Der Klügere denkt nach“ von Martin Wehrle

Zugegeben, ich bin mit recht spitzen Fingern an das Buch heran gegangen. Denn schon den Titel finde ich nicht gelungen. Der Klügere denkt nach – zunächst dachte ich, es geht um Gehirnjogging oder ähnliches. Erst der Untertitel Von der Kunst, … Weiterlesen

5. September 2017
von Frau Momo
2 Kommentare

Gelesen: „Praktische Selbst-Empathie“ von Gerlinde Fritsch

Das Buch von Praktische Selbst-Empathie – Herausfinden, was man fühlt und braucht – Gewaltfrei mit sich selbst umgehen ist 2008 im Jungfermann Verlag erschienen, umfasst 154 Seiten (= ungefähr fingerdick), ist broschiert und kostet ca. 18.00 Euro. Der von Gerlinde Fritsch … Weiterlesen

5. Oktober 2015
von Frau Momo
4 Kommentare

Gelesen: „Die Stärken der Stillen“ von Jennifer Kahnweiler

„Hören Sie auf, sich wie ein Extrovertierter verhalten zu wollen!“ Die Autorin Jennifer Kahnweiler ermutigt dazu, die den introvertierten Charakterzügen innewohnenden Stärken zu nutzen anstatt mit Extrovertierten mithalten zu wollen. Das Buch kommt schlank daher (ca. einen Finger dick) und beim ersten … Weiterlesen