frau momos minimalismus

Loslassen

| Keine Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser

Es ist Zeit, dieses Blog samt der Frau Momo und ihren Minimalismus loszulassen.

Wenn ich einen Blog darüber führe, wie es sich als feinfühliger Mensch in dieser Welt lebt, dann ist das eine Festschreibung. Oder anders ausgedrückt: Es ist eine Geschichte, die ich mir immer wieder erneut erzähle. Ich komme aus der Nummer „Hochsensibler Mensch versus reizvolle Welt“ nicht raus, wenn ich sie mit jedem Beitrag aufs Neue konstruiere. Mein Verstand bereitet sich auf die Schwierigkeiten vor, die ich als hochsensibler Mensch in dieser Welt erfahre. Und erschafft sie damit immer wieder aufs Neue.

Mit den Begriffen wie Frau Momo und Minimalismus ergeht es mir ähnlich – es ist die Frage, welche Geschichte ich mit ihnen verbinde, welche Bilder und Gefühlszustände mit ihnen assoziiert und ob diese hilfreich und dienlich für mein Leben sind.

Ich merke, das ich andere, neue Erfahrungen machen und damit ein anderes Sein erleben möchte.

Dieses Blog geht Ende des Jahres vom Netz.

Ich danke für die tolle Zeit!

Barbara

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.