frau momos minimalismus

Feinfühliges, Hochsensibles und Minimalistisches

28. Februar 2018
von Frau Momo
Keine Kommentare

Missverständnisse über den Minimalismus II

Missverständnis 2: Minimalisten werfen in Entrümplungs-Aktionen Dinge weg, die sie im Nachhinein wieder neu anschaffen Ich bin immer recht sprachlos, wenn Minimalisten eine solche Kurzsichtigkeit unterstellt wird. Als ob Minimalisten ihre Gehirnzellen ebenfalls im Rahmen einer Entrümplungs-Aktion in ein großes, … Weiterlesen

25. November 2017
von Frau Momo
Keine Kommentare

Freiräume in stressigen Zeiten finden

Die Übung, die ich heute vorstelle, ist ein effektives Werkzeug, um inneren Stress zu reduzieren. Sie stammt aus dem Focusing, einer körperorientierten therapeutischen Schule, und heisst „Clearing a Space“. Ich übersetze dies mit „Einen klaren Raum schaffen“. Mit Hilfe dieser … Weiterlesen

30. April 2017
von Frau Momo
1 Kommentar

Was kommt nach dem Minimalismus?

Liebe Frau Momo,  ich frage mich, was nach dem Minimalismus kommt. Was mache ich, wenn Kleiderschrank und Keller entrümpelt und nachhaltigere Einkaufsroutinen etabliert sowie die Freizeit von unliebsamen Pflichten befreit sind? Ich werde in naher Zukunft mein Arbeitspensum erheblich reduzieren und frage … Weiterlesen

9. Februar 2016
von Frau Momo
17 Kommentare

Wie ein minimalistischer Lebensstil dich unterstützt, besser für dich da zu sein

Hochsensibilität und Minimalismus Instinktiv nimmst du die Stimmungen und Bedürfnisse anderer Menschen wahr. Du hast ein ausgemachtes Händchen fürs Detail und rettest bei Regen Regenwürmer von der Strasse, damit sie nicht überfahren werden. Fehler fallen dir sofort ins Auge, du … Weiterlesen

21. März 2015
von Frau Momo
16 Kommentare

Kannst du bitte schnell mal eben deinen Wortschatz entrümpeln?

Minimalismus beginnt im Kopf. Deshalb macht es Sinn, seinen Wortschatz gezielt zu entrümpeln – nämlich um Wörter oder Redewendungen, die stressen, unerwünschte Nebenwirkungen haben und damit nicht das bewirken, was sich viele Menschen vom Minimalismus erhoffen: Mehr Zeit. Mehr Ruhe. … Weiterlesen

8. Januar 2015
von Frau Momo
5 Kommentare

10 Gründe, warum die Fünf Tibeter ein perfektes minimalistisches Trainingsprogramm sind

Als ich neulich mal wieder fleissig die Fünf Tibeter turnte und währenddessen darüber sinnierte, was mich eigentlich an diesem Programm so fasziniert (anstatt achtsam auf meine Atmung zu achten), wurde mir bewusst, dass diese Übungssequenz ein geradezu perfektes minimalistisches Trainingsprogramm … Weiterlesen